16 Januar 2008

Chaos an den Finanzmärkten Teil II

Ich schließe unmittelbar an meine Chaostheorie an und dokumentiere den freien Fall der Aktie der Hypo Real Estate, das ist die Nachfolgebank der ehemaligen Hypothekenbankperlen

Süddeutsche Bodencreditbank AG
Nürnberger Hypothekenbank AG
Bayerische Handelsbank AG.

Nachdem schon gestern Vormittag eine Aussage vom Boss der Deutschen Bank, Joe Ackermann durchs Netz geisterte, kam also der reale Einbruch und NACH dem Einbruch kam die unvermeidliche Warnung vor der totalen Katastrophe durch unsere geschätzten Nationalökonomen.

Die Frage ist natürlich, ob man jetzt noch Short gehen sollte. Die Stimmung spräche dafür und runter geht es immer schneller als rauf. Die rationalere Strategie ist das Beibehalten von Cashpositionen, um sich dann NACH dem Abrutsch und der Kursbereinigung und NACH sorgfältiger Analyse wieder auf den Einstieg vorzubereiten.

Geld wird auf alle Fälle teurer, die Zentralbanken werden die Subvention der Banken bald aufgeben müssen, sonst ertrinkt der Güter- und Vermögensmarkt weiterhin im Geld. Die Inflation ist durch das Abwarten der Notenbanken schon jetzt unvermeidlich.

Für gute Kreditnehmer wird sich aber wenig ändern, da sie einen sehr starken Verhandlungsspielraum haben. Das Motto heißt nach wie vor: Bargeld lacht. Und wenn die Bank zuviel möchte, dann wird der Kredit eben abgelöst.

Was jetzt noch fehlt, ist ein mediengerechter Schlag gegen die Weltwirtschaft. Vielleicht gelingt es Al Quaida ja wirklich, ein paar Schifferl in der Malakka Straße zu versenken. Dann wäre der Teufel los. Auf sowas muss man in dieser Konstellation vorbereitet sein.

Die Globaltechnokraten um Ex-IWF-Boss Horst Köhler haben weder die Mittel, noch die Fähigkeiten, ein Finanzmarktchaos abzuwehren. Die alten Hasen glauben diesen Typen schon lange nicht mehr. Bin gespannt ob der Joe Ackermann die Rolle des Wirtschaftsweisen übernimmt, der Vertrauen aufbaut und so die Märkte beruhigt. Wie gesagt: Es fehlt an allen Ecken an Integrationsfiguren, die noch ernst genommen werden.