13 August 2007

Olympiabewerbung München: Wie verwende ich die olympischen Ringe?

Also zum Aufbau der Pressure-Group-Seite
habe ich heute mal überlegt, ob ich die Olympischen Ringe darauf abbilden darf. Erst war das keine Frage für mich, da der Deutsche Olympische Sportbund Steuergelder und unser Munich & Bavarian Alps vermarkten will. Also warum soll ich, der jetzt schon für den DOSB zahlt, noch zusätzlich was zahlen, wenn ich eine Initiative starte, die sich dagegen richtet, dass eine kleine Gang die Kohlen abzockt und über die Vergabe von Zig Millionen entscheidet. Dann bin ich im Internet auf den Bericht über eine Abmahnwelle dieses DOSB gestoßen. Dann habe ich wieder überlegt, weil Wikipedia und viele andere diese Olympischen Ringe im Netz verwenden und der DOSB mit Abmahnungen wahrscheinlich gar nicht mehr nachkommt. Dann lese ich ein Gesetz zum Schutze der Olympischen Ringe und überlege mir, ob wohl der Bundestag auch meinen Dorfkramer-Schriftzug per Gesetz schützen würde und lese und lese und bin mir nicht sicher, was ich tun soll, drehe die Olympischen Ringe, lese, dass das nicht mal die griechische Olympic Airways machen darf. Dann sehe ich, dass es sich bei meiner politischen Initiative ja nicht um etwas geschäftsmäßiges handelt, aber dass § 2 des Urheberrechts gilt und beschließe mal beim DOSB nachzufragen, wie sich denn die Markenrechte so gestalten, damit ich keine Abmahung eines DOSB-Anwalts bekomme, der diese sprudelnde Geldquelle, ebenso wie die Geldquelle Steuerzaster, ausbeutet. Mal schaun, was die sagen.

Keine Kommentare: